1.5 Anleihen-Kaufprogramme der EZB

1.5 Anleihen-Kaufprogramme der EZB

Within our mandate, the ECB is ready to do whatever it takes to preserve the euro. And believe me, it will be enough. — Mario Draghi

Mit seiner berühmt-berüchtigten Erklärung „whatever it takes“ vom 26.7.2012 setzte EZB-Präsident Mario Draghi den Spekulationen ein Ende. Mit großen Ankaufprogrammen (APP: asset purchase programmes) übernahm die EZB zweifelhafte Anleihen in den Besitz der Steuerzahler und druckte dafür frisches Geld.

Chart 5: Staatsanleihen-Kaufprogramme der EZB

Welche Ausmaße die „unkonventionelle Geldpolitik“ hatte, lässt sich am Chart erkennen. Das größte Teilprogramm der APP ist das PSPP, das zu 90% bzw. knapp 2000 Mrd. Euro Staatsanleihen umfasst (blau). Daneben bestehen kleinere Ankaufprogramme für Unternehmensanleihen (CSPP), besicherte Wertpapiere (ABSPP) und Covered Bonds (CBPP3). Die APP sind Ende 2018 ausgelaufen. In Zukunft sollen die Wertpapierbestände der EZB auf diesem Niveau gehalten werden. Ob das ausreichend ist, oder ob die EZB ihre Ankaufprogramme erneut starten wird, bleibt Spekulation.


Quellenangaben für das verwendete Foto und Chart: